Grenzwertsenkung

Das Bundesamt für Umwelt plant eine Revision der bundesrätlichen Verordnung über den Schutz vor nichtionisierender Strahlung (NISV).
Mobilfunkkritiker in der ganzen Schweiz fordern eine Senkung der viel zu hohen Grenzwerte für Mobilfunkanlagen

Bis Ende Februar 2009 findet die Vernehmlassung zu einer Revision der Verordnung über nichtionisierende Strahlung (NISV) statt. Die Revision besteht im Wesentlichen in einer Neudefinition des Anlagebegriffes und wirkt sich leider kaum auf die Strahlungsimmissionen aus. Die Vernehmlassung bietet aber eine gute Gelegenheit, dem BAFU (Bundesamt für Umwelt) und Herrn Bundesrat Moritz Leuenberger kund zu tun, dass eine Senkung der Grenzwerte für Mobilfunkanlagen dringend notwendig ist. Jede Einzelperson ist berechtigt, am Vernehmlassungsverfahren teilzunehmen.

 So gehen Sie vor:
-          Setzen Sie Absender, Datum und Unterschrift auf der Stellungnahme an Herrn Bruno Oberle vom BAFU ein.
-          Fertigen Sie davon zwei Kopien an.
-          Schicken Sie die im Original unterzeichnete Stellungnahme an Herrn Bruno Oberle vom BAFU und zwar unbedingt eingeschrieben.
-          Setzen Sie Absender, Datum und Unterschrift auf dem Begleitbrief an Bundesrat Leuenberger ein und versenden Sie den Brief zusammen mit der einen Kopie der Stellungnahme ebenfalls eingeschrieben.
-          Bewahren Sie die zweite Kopie der Stellungnahme und die Postquittungen sorgfältig auf.

 Die beiden erwähnten Briefe finden Sie im Anhang oder können unter www.gigaherz.ch heruntergeladen werden.

Die Frist läuft am 28. Februar 2009 ab.

 Was im Fürstentum Liechtenstein, in Frankreich und in anderen Ländern und Regionen von Europa bereits verordnet oder geplant ist, sollte doch auch in der Schweiz möglich sein. Setzen Sie ein Zeichnen und handeln Sie jetzt! Für Ihre persönliche Gesundheit und die Gesundheit aller Menschen und Lebewesen in der Schweiz.

Wir danken Ihnen, wenn Sie von der Vernehmlassung Gebrauch machen. Jede eingereichte Stellungnahme zählt.

Erklärungsbrief

Stellungnahme NISV-Revision an BAFU

Begleitschreiben an Bundesrat Leuenberger